Datenschutzhinweis für unsere Kunden

Diese Informationen richten sich an unsere Kunden, potenzielle Kunden und Lieferanten.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die

Marador GmbH
Verler Straße 244
33332 Gütersloh
Tel. 0 52 41 99 82 5-0
Fax 0 52 41 99 82 5-25
E-Mail: info@marador.de

bzw. die

Marador human resources GmbH
Hainstraße 6
04109 Leipzig
Tel. 03 41 98 99 53-60
Fax 03 41 98 99 53-80
E-Mail: info@marador.de

Unseren externen Datenschutzbeauftragten Dejan Krljar erreichen Sie unter der o.g. Adresse oder unter: datenschutz@marador.de.

2. Welche Datenkategorien nutzen wir und woher stammen diese?

Wenn Sie uns beauftragen und/oder eine Anfrage an uns stellen, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • Firmenname,
  • Abteilung/Funktion im Unternehmen,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift, falls abweichend auch Lieferadresse,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
  • Informationen, die für Bearbeitung und Durchführung des Auftrages notwendig sind
  • Bankverbindung,
  • Abrechnungsdaten.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Kunden/Interessenten identifizieren zu können;
  • um Ihnen entsprechend Ihrer Anfrage ein Angebot zu unterbreiten;
  • um Sie im Rahmen des Auftrages angemessen beraten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. Schadens- und Haftungsansprüchen;
  • Ihre Einwilligung vorausgesetzt, zur Übersendung von Informationsmaterial und Aktionen

3. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Angebotes/Auftrages und ist für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Auftrag erforderlich.

Eine Nichtbereitstellung dieser Daten kann zur Folge haben, dass der Vertrag nicht geschlossen werden kann.

4. Wer bekommt Ihre Daten?

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung Ihrer Anfrage/Ihres Auftrages erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben.

Im Fall eines kreditorischen Risikos übermitteln wir Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Angabe zum Unternehmen und ggf. Vertrags- und Forderungsdaten zum Zweck der Bonitätsprüfung und zum Zweck der Inkassobearbeitung an kooperierende Wirtschaftsauskunfteien sowie Rechtsanwaltskanzleien. Die Rechtsgrundlage dieser Übermittlung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und Art. 6 lit. f DSGVO. Die Übermittlungen auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO erfolgen, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen unseres Unternehmens erforderlich ist und nicht die Interessen der betroffenen Person überwiegen.

5. Welche Datenschutzrechte können Sie als Betroffener geltend machen?

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf einer Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Auskunft umfasst auch die Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck und die Dauer der Speicherung;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

•           gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

6. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@marador.de bzw. info@marador.de

7. Wo können Sie sich beschweren?

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den o. g. Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Die für die Marador GmbH zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Für die Marador human resources GmbH ist folgende Datenschutzaufsichtsbehörde zuständig:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Telefon: 0351 / 49 3-5401
Telefax: 0351 / 49 3-5490
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de

8. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die für die Bearbeitung und Durchführung des Auftrages von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

9. Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt.

 

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutz-Information von Zeit zu Zeit zu ändern. Etwaige Änderungen werden durch Veröffentlichung der geänderten Datenschutz-Information auf unserer Website unter www.marador.de/datenschutz bekannt gemacht. Soweit nicht ein anderes Datum bestimmt ist, werden solche Änderungen sofort wirksam. Bitte prüfen Sie daher diese Datenschutz-Information regelmäßig, um die jeweils aktuellste Version einzusehen.

Stand: 01.03.2019